Search
top

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

 

1.) Anwendbarkeit der AGB

 

 

Soweit zwischen den Parteien nichts Anderes schriftlich vereinbart worden ist, gelten die

nachfolgend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma Zalgroup AG, Projekt

Betaworker (im Folgenden „Betaworker“ genannt) bei jeder Erteilung eines Auftrages

durch den Kunden (im Folgenden “Nutzer” oder „Kunde“ genannt), unabhängig auf welchem Weg

diese zu Stande gekommen ist. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf der Website

von TheBetaWorker öffentlich einsehbar. Auf Verlangen werden diese dem Kunden auf dem

Postweg zugestellt.

 

1.1. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Personen, die das vierzehnte Lebensjahr

vollendet haben. Betreiben die Nutzer mit TheBetaWorker einen Shop beträgt das

Mindestalter 18 Jahre.

 

1.2. Dem Anbieter bleibt das Recht vorbehalten, jederzeit Leistungen zu erweitern, zu ändern, zu

löschen und Verbesserungen vorzunehmen, insbesondere wenn diese dem technischen

Fortschritt dienen, notwendig erscheinen und um Missbrauch zu verhindern. Die

Änderungen können dazu führen, dass das Erscheinungsbild der Betaworker-

Webseiten verändert wird. Der Anbieter wird diese Änderungen nur vornehmen sofern die

Änderungen für den Nutzer zumutbar sind oder der Anbieter aufgrund gesetzlicher

Vorschriften hierzu verpflichtet ist.

 

 

2.) Offerten

 

 

TBetaworker erstellt ihre Offerten auf der Grundlage der ihr überlassenen Vorlagen,

Manuskripte, Spezifizierungen, Daten etc. Soweit Betaworker Offerten aufgrund ungenauer,

unvollständiger Vorlagen, Manuskripte, Spezifizierungen, Daten etc. stellen muss, sind die darin

genannten Preise als reine Richtpreise zu verstehen. Eine Offerte wird für Betaworker

erst nach der Auftragsbestätigung des Kunden verbindlich.

 

 

3.) Auftragsabwicklung

 

 

3.1. Betaworker arbeitet mit modernsten Mitteln.

 

3.2. Von Daten, die Betaworker auf Disketten oder anderen Speichermedien geliefert

werden, müssen beim Kunden Sicherheitskopien oder Doppel vorhanden sein. Betaworker

übernimmt keine Verantwortung für fehlerhaft oder unvollständig gelieferte Daten. Für allenfalls

eintretende Datenverluste lehnt Betaworker ausdrücklich jegliche Haftung ab.

Virenverseuchte Datenträger werden nicht bearbeitet. An TheBetaWorker übergebene

Manuskripte, Datenträger, Lithos, Originale etc. werden mit der üblichen Sorgfalt behandelt.

Weitergehende Risiken hat der Kunde ohne besondere schriftliche Vereinbarung selbst zu tragen

bzw. zu versichern. Der Kunde ist verpflichtet, Betaworker vorgängig auf den allenfalls

erheblichen Wert von Daten und Unterlagen aufmerksam zu machen.

 

3.3. Schlecht geschriebene oder unvollständige Manuskripte sind durch den Kunden zu

bereinigen bzw. zu ergänzen. Soweit die Bereinigung bzw. Ergänzung durch Betaworker

vorzunehmen ist, wird dieser Aufwand dem Kunden berechnet.

 

3.4. Betaworker setzt voraus, dass der Kunde für die zur Verfügung gestellten Daten und

Vorlagen die allfällig notwendigen Reproduktionsrechte besitzt. Vorlagen mit dem

Urheberrechtshinweis eines Dritten werden von Betaworker nur bearbeitet, wenn der Kunde

den Nachweis für das entsprechende Reproduktionsrecht erbringt. Für einen allfälligen Schaden,

der aus der unberechtigten Verwendung eines von einem Kunden behaupteten

Reproduktionsrechtes entsteht, haftet Betaworker nicht.

 

3.5. Das Erstellen von für die Erfüllung des Auftrages benötigten Skizzen, Entwürfen,

Gestaltungsvorschlägen, Originalen, fotografischen Arbeiten, Stanzformen etc. durch die

Betaworker wird dem Kunden in jedem Fall in Rechnung gestellt.

 

3.6. Autorkorrekturen (nachträgliche Textänderungen, Bildumstellungen, Umbruchänderungen

etc.) sind in der Offerte nicht enthalten und werden dem Kunden zusätzlich in Rechnung gestellt.

 

3.7. Bei ungenügender Spezifikation eines Auftrages steht es Betaworker frei, Satz und

Grafik in Bezug auf Gestaltung und Farbe so zu wählen, wie sie es aufgrund ihrer Erfahrung als

richtig erachtet.

 

3.8. Das «Gut zum Druck» ist Betaworker vom Kunden schriftlich zu bestätigen. Für Fehler,

die vom Kunden übersehen werden, übernimmt Betaworker keine Haftung.

 

3.9. Im Übrigen bleiben branchenübliche Abweichungen in Ausführung und Material ausdrücklich

vorbehalten.

 

3.10. Der Kunde versichert, dass die eingetragenen persönlichen Daten wahrheitsgemäß und

vollständig sind. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten bei dem Anbieter

registriert und elektronisch gespeichert werden. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte,

es sei denn der Nutzer stimmt diesem ausdrücklich zu oder eine Weitergabe ist nötig, um das

Leistungspaket zu erfüllen (z.B. Daten werden für die Registrierung einer Domain an die jeweilige

Registrierungsstelle weitergegeben). Jeder Nutzer ist dazu verpflichtet, die persönlichen Daten

auf einem aktuellen Stand zu halten. Der Nutzer ist zur Geheimhaltung der Login-Daten

verpflichtet, um einen Missbrauch durch unbefugte Dritte zu vermeiden.

 

 

4.) Lieferung/Lieferbedingungen

 

 

Vereinbarte Liefertermine gelten nur dann, wenn die erforderlichen Unterlagen und Informationen

zur Auftragsbearbeitung Betaworker zum vereinbarten Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Wird

das «Gut zum Druck» nicht innerhalb der vereinbarten Frist erteilt oder fallen zusätzliche neue

Korrekturwünsche an, ist die Betaworker nicht mehr an den vereinbarten Liefertermin

gebunden. Das Nichteinhalten der Lieferfrist durch Betaworker berechtigt den Kunden nicht

zum Vertragsrücktritt oder zur Geltendmachung von Schadenersatz, wenn Betaworker an

der Verzögerung kein Verschulden trifft (z.B. höhere Gewalt, Betriebsstörung etc.).

 

 

5.) Preise/Zahlungsbedingungen/Spesen

 

 

5.1. Die Rechnungen von Betaworker sind innerhalb einer Zahlungsfrist von maximal 10

Tagen zu bezahlen. Abzüge irgendwelcher Art durch den Kunden sind nur dann zulässig, wenn

dies zwischen den Parteien schriftlich vereinbart worden ist.

 

5.2. Bei Auftragsabwicklung erfolgt die Zahlungsmodalität grundsätzlich im Voraus. Für Aufträge, welche über Fr. 3’000.00 betragen, gelten die Zahlungsmodalitäten wie folgt: 60% bei Auftragserteilung,

30% während der Umsetzung und 10% vor Fertigstellung der Arbeit.

 

5.3. Bei Zahlungsverzug werden dem Kunden Mahnspesen erhoben. Diese betragen ab der 2. Mahnung Fr. 25.00 pro Mahnlauf.

 

5.4. Sofern in der Offerte nicht anders vermerkt, werden die effektiven Fahrspesen (ÖV oder Fahrzeug) für und zu Kundenterminen und Events, welche zur Erfüllung des Auftrages benötigt werden, dem Kunden in Rechnung gestellt. Ebenso Verpflegungskosten für Events ab einer Präsenz von 3 Stunden.

 

5.5. Der Kunde stimmt zu, dass seine Rechnung auf elektronischem Wege (E-Mail) übermittelt

wird. Diese ist ohne Unterschrift gültig. 

 

 

6.) Kündigungsfrist

 

 

6.1. Bei fortlaufendem Mandat, beträgt die Kündigungsfrist 30 Tage, jeweils auf Ende des Folgemonates. Die Kündigung muss in jedem Fall schriftlich erfolgen.

 

 

7.) Versand

 

 

Der Versand wird auf Kosten und Gefahr des Kunden mit normaler Post ausgeführt. Auf

ausdrücklichen Wunsch des Kunden werden Sendungen per Express, Einschreiben oder Kurier

ausgeführt. Betaworker lehnt für Verzögerungen oder Schäden, die sich durch den Versand

ergeben, jegliche Haftung ab.

 

 

8.) Aufbewahrung

 

 

Die Aufbewahrung von Reproduktionsmaterial erfolgt auf Risiko des Kunden, insbesondere das

Risiko, einer späteren einwandfreien Bereitstellung (Änderung der Bearbeitungstechniken). Eine

Pflicht zur Aufbewahrung von Arbeitsunterlagen (digitale Kundendaten, Negative, Farbabzüge,

Fotografien, Satz, Werkzeuge etc.) besteht ohne schriftliche Absprache nicht.

 

8.1. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses ist der Anbieter zur Erbringung der vertraglichen

Leistungen nicht mehr verpflichtet. Er kann sämtliche auf dem Server befindliche Daten des

Nutzers, einschließlich in den Postfächern befindlicher E-Mails, löschen. Ein Übertragen des

kompletten Internetauftritts auf einen Server eines Drittanbieters ist nicht möglich. Die rechtzeitige

Speicherung und Sicherung der Daten liegt daher in der Verantwortung des Nutzers. Darüber

hinaus ist der Anbieter nach Beendigung des Vertrages berechtigt, Domains des Nutzers, die

nicht zu einem neuen Provider übertragen wurden, bei der jeweiligen Vergabestelle löschen zu

lassen („CLOSE“).

 

 

9.) Mängel

 

 

Die von Betaworker gelieferten Arbeiten sind sofort bei Empfang zu prüfen. Allfällige

Beanstandungen haben innert 3 Tagen nach Empfang der Arbeiten schriftlich zu erfolgen.

Andernfalls gilt die Lieferung als angenommen und akzeptiert. Bei begründeten Beanstandungen

erfolgt innert angemessener Frist eine Nachbesserung durch die Betaworker. Eine über den

Wert der Arbeit hinausgehende Haftung von Betaworker wird ausgeschlossen, insbesondere

die Haftung für einen indirekten Schaden.

 

 

10.) Geheimhaltung

 

 

Betaworker behandelt Informationen, die ihr im Rahmen der übertragenen Aufträge bekannt

werden, vertraulich.

 

 

11.) Rechte am Arbeitsresultat

 

 

Soweit die Vertragsparteien keine anderslautende Abrede treffen, gilt bezüglich der Rechte am

Arbeitsresultat folgendes:

– Die im Rahmen der Auftragserfüllung von der Betaworker hergestellten Skizzen, Entwürfe, Videoaufnahmen & Schnitt,

Gestaltungsvorschläge, Vorlagen, Originale, fotografischen Arbeiten, generierten Daten,

Datenaufzeichnungen (Digitalisierung und Datenspeicherung), Datenträger, Stanzformen und

Werkzeuge bleiben im Eigentum von Betaworker. Der Kunde kann von den erstellten

Grafiken die von ihm gewünschte Form in beliebiger Anzahl (Output) bestellen und darüber frei

verfügen.

 

– Die Schutzrechte am Arbeitsresultat bzw. an den Reproduktionsunterlagen, insbesondere das

Urheberrecht, stehen Betaworker zu, soweit das Arbeitsresultat bzw. die

Reproduktionsunterlagen mittels künstlerischer oder kreativer Leistungen von Betaworker

zustandegekommen sind und nicht von den vom Kunden übergebenen Unterlagen und Daten

übernommen werden. Gleiches gilt für die von Betaworker im Rahmen der Auftragserfüllung

hergestellten Skizzen, Entwürfe, Gestaltungsvorschläge, Vorlagen, Originale, fotografischen

Arbeiten, generierten Daten, Datenaufzeichnungen (Digitalisierung und Datenspeicherung),

Datenträger, Stanzformen und Werkzeuge. 

 

 

12.) Allgemeine Pflichten des Nutzers

 

 

12.1. Für sämtliche Inhalte, die der Nutzer auf Betaworker-Webseiten abrufbar hält oder

speichert, ist der Nutzer verantwortlich. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, die Betaworker-

Webseiten der Nutzer auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen.

Der Nutzer verpflichtet sich, alle jeweils landesgültigen Vorschriften sowie die der EU einzuhalten.

Dies gilt explizit auch für die gegebenenfalls zusätzlich geltenden gesetzlichen Vorschriften zum

Betrieb eines Shops.

 

12.2. Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Nutzung des Dienstes keine Handlungen vorzunehmen,

die die Rechte Dritter (einschließlich deren Persönlichkeitsrechte) verletzen.

 

12.3. Der Nutzer verpflichtet sich, keine Inhalte bereitzustellen, die gegen gesetzliche Verbote,

die guten Sitten (insbesondere pornografische, rassistische, ausländerfeindliche, rechtsradikale

oder sonstig verwerfliche Inhalte) oder Rechte Dritter (insbesondere Persönlichkeits-, Marken,

Namens- und Urheberrechte) verstoßen. Weiterhin verpflichtet sich der Nutzer, seine Webseite

nicht zu Spam-Zwecken und nicht zu Linkbuildingzwecken zu nutzen. Sollte Betaworker

wegen gesetzeswidrigen Inhalts, den der Nutzer auf seiner Webseite bereitstellt, als Dritt- oder

Mitstörer in Anspruch genommen werden (z.B. auf Unterlassung, Widerruf, Richtigstellung,

Schadenersatz u.s.w), dann ist der Nutzer dazu verpflichtet, Betaworker alle dadurch

entstehenden Kosten zu erstatten. Der Nutzer ist auch dazu verpflichtet, Betaworker in

jeglicher Weise dabei zu unterstützen, eine derartige Inanspruchnahme abzuwehren.

 

12.4. Der Nutzer wird die in Betaworker enthaltenen Designs nur für seine Betaworker-

Webseite nutzen. Es ist ihm ausdrücklich untersagt, die Betaworker-Webseite zu speichern

und auf einem fremden Server weiterzunutzen.

 

12.5.Domainregistrierung, -kündigung, Providerwechsel

In einigen der Leistungspakete ist eine bzw. sind mehrere Domains enthalten. Bei der

Verschaffung und/oder Pflege von Domains wird der Anbieter im Verhältnis zwischen dem Nutzer

und der jeweiligen Organisation zur Domain-Vergabe („Registrar“) lediglich als Vermittler tätig.

Die unterschiedlichen Top-Level-Domains (z.B. „.DE oder CH“) werden von einer Vielzahl

unterschiedlicher, meist nationaler Organisationen verwaltet. Jede dieser Organisationen zur

Vergabe von Domains hat eigene Bedingungen für die Registrierung und Verwaltung von

Domains. Ergänzend gelten daher die jeweils für die zu registrierenden Domain maßgeblichen

Registrierungsbedingungen und Richtlinien, z.B. bei DE-Domains die DENIC-Registrierungsbedingungen

und die DENIC-Registrierungsrichtlinien des DENIC e.G. Diese sind Bestandteil

des Vertrages. Für die Registrierung von anderen Top-Level-Domains gelten dementsprechend

die Bedingungen der jeweiligen Vergabestelle, die der Anbieter dem Nutzer auf Wunsch zusendet

und die zudem im Internet bei der jeweiligen Vergabestelle abgerufen werden können. Der Nutzer

ist insbesondere verpflichtet, zur Domainregistrierung die richtigen und vollständigen Daten des

Domaininhabers („Registrant“) und des administrativen Ansprechpartners („Admin-C“)

anzugeben. Technischer Ansprechpartner ist in jedem Fall TheBetaWorker. Unabhängig von den

einschlägigen Registrierungsbedingungen umfasst dies jeweils neben dem Namen eine

ladungsfähige Postanschrift (keine Postfach- oder anonyme Adresse) sowie E-Mailadresse und

Telefonnummer. Der Nutzer hat bei Änderungen die Daten unverzüglich durch Mitteilung an den

Anbieter online zu aktualisieren. Der Anbieter wird nach Vertragsabschluß die Möglichkeit zur

Beantragung der gewünschten Domain beim zuständigen Registrar bereitstellen. Der Anbieter ist

berechtigt, die Aktivierung einer Domain erst nach Zahlung der für die Registrierung vereinbarten

Entgelte zuzulassen. Der Anbieter hat auf die Domain-Vergabe durch die jeweilige Organisation

keinen Einfluss. Der Anbieter übernimmt keine Gewähr dafür, dass die für den Nutzer

beantragten Domains zugeteilt werden und/oder zugeteilte Domains frei von Rechten Dritter sind

oder auf Dauer Bestand haben. Die Auskunft des Anbieters darüber, ob eine bestimmte Domain

noch frei ist, erfolgt durch den Anbieter aufgrund Angaben Dritter und bezieht sich nur auf den

Zeitpunkt der Auskunftseinholung des Anbieters. Erst mit der Registrierung der Domain für den

Nutzer und der Eintragung in der Datenbank des Registrars ist die Domain dem Nutzer zugeteilt.

 

12.6. Der Nutzer überprüft vor der Beantragung einer Domain, dass diese Domain keine Rechte

Dritter verletzt oder gegen geltendes Recht verstößt. Der Nutzer versichert, dass er dieser

Verpflichtung nachgekommen ist und dass sich bei dieser Prüfung keine Anhaltspunkte für eine

Rechtsverletzung ergeben haben. Eine Änderung der beantragten Domain nach der

Registrierung bei dem jeweiligen Registrar ist ausgeschlossen. Ist eine beantragte Domain bis

zur Weiterleitung der Beantragung an den Registrar bereits anderweitig vergeben worden, kann

der Nutzer eine andere Domain wählen. Das gilt nicht, wenn bei einem Providerwechsel der

bisherige Provider den Providerwechsel ablehnt. In diesem Fall sorgt der Nutzer für eine Freigabe

durch den bisherigen Provider oder beantragt eine zusätzliche entgeltpflichtige Domain über den

Anbieter. Soweit einzelne Domains durch den Nutzer oder aufgrund verbindlicher

Entscheidungen in Domainstreitigkeiten gekündigt werden, besteht kein Anspruch des Nutzers

auf Beantragung einer unentgeltlichen Ersatzdomain. Bei allen über den Anbieter registrierten

Domains kann der Nutzer unter Einhaltung dieser AGB und den jeweiligen Bedingungen der

Vergabestelle jederzeit zu einem anderen Provider wechseln, sofern dieser die entsprechende

Top-Level-Domain (z.B. „.DE“) anbietet bzw. den Providerwechsel nach den erforderlichen

Gegebenheiten und technischen Anforderungen unterstützt. Das betreffende Vertragsverhältnis

eines der kostenpflichtigen Pakete wird durch einen solchen Wechsel nicht berührt.

Diesbezüglich ist in jedem Fall eine ausdrückliche Kündigung erforderlich. Alle Erklärungen der

Domains betreffend, insbesondere Domain-Kündigung, Providerwechsel, Domain-Löschung

bedürfen der Textform. Kann der Anbieter dem Providerwechsel (KK-Antrag) des neuen Provider

des Nutzers nicht rechtzeitig stattgeben, weil der Providerwechsel durch den neuen Provider oder

den Nutzer zu spät veranlasst wurde oder die für die Zustimmung notwendigen Voraussetzungen

nicht erfüllt sind, ist der Provider ausdrücklich dazu berechtigt, die gekündigte Domain zum

Kündigungstermin bei der jeweiligen Vergabestelle löschen zu lassen („CLOSE“). Der Anbieter

behält sich vor, KK-Anträgen erst statt zu geben, wenn sämtliche unbestrittenen offenen

Forderungen des Nutzers beglichen sind.

 

12.7. Der Nutzer ist verpflichtet, dem Anbieter unverzüglich anzuzeigen, wenn er die Rechte an

einer für ihn registrierten Domain verliert.

 

12.8. Datenschutz

Der Anbieter erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten der Nutzer. Weitere

Informationen zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz ergeben sich aus der

Datenschutzerklärung des Anbieters. Diese finden Sie auf der Homepage unter Datenschutz.

Dem Nutzer ist bekannt, dass die auf dem Server gespeicherten Inhalte aus technischer Sicht

vom Anbieter jederzeit eingesehen werden können. Darüber hinaus ist es theoretisch möglich,

dass die Daten des Nutzers bei der Datenübertragung über das Internet von unbefugten Dritten

eingesehen werden.

 

 

13.) Anwendbares Recht und Gerichtsstand

 

 

Gerichtsstand ist Bern.

Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird die Zuständigkeit des Amtsgerichts Bern

vereinbart. Auf das Vertragsverhältnis findet schweizerisches Recht Anwendung.

 

 

Stand 31. Jänner 2018

 

© Betaworker, by

Zalgroup AG

Keltenstrassee 95

3018 Bern